Evaluation Fortbildungsreihe gegen Rechtsextremismus

qualifiziert_handeln2015 und 2016 führte ArtSet im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und des DGB Bildungswerks Bund eine breit angelegte Evaluation der Multiplikator/innenfortbildung Rechtsextremismus: Prävention und Intervention durch. Ziel der Evaluation war es, die Stärken und Optimierungspotentiale der zum sechsten Mal stattfindenden Fortbildung zu entdecken und konkrete Maßnahmen zu ihrer weiteren Verbesserung zu entwickeln. Dazu wurden leitfadengestützte Interviews mit Teilnehmer/innen durchgeführt und mehrere Module der Qualifizierung nach spezifischen Kategorien beobachtet und ausgewertet. Nach Vorliegen der Evaluationsstudie vereinbarten die Initiatoren bpb und DGB Veränderungen für die nächste Fortbildungsreihe, die deren Wirksamkeit weiter erhöhen werden.

Die Multiplikator/innenfortbildung Rechtsextremismus: Prävention und Intervention ist ein Bestandteil des Fortbildungskonzepts „Qualifiziert handeln!“, das sich an Menschen richtet, die sich gegen Rechtsextremismus und abwertende Haltungen beruflich und ehrenamtlich engagieren. Das Programm wird im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung gemeinsam von insgesamt drei unterschiedlichen Trägern umgesetzt. Weitere Informationen zu „Qualifiziert handeln!“ finden Sie hier.